Über mich

Ich bin Sozialarbeiter im Studium mit den Schwerpunkten Gesprächsberatung und Sozialpsychiatrie. Ich arbeite bereits im ambulanten betreuten Wohnen mit seelisch erkrankten Menschen. Darüber hinaus bin ich Filmemacher, langjähriger Zen-Schüler und Ehepartner. Als Musikdozent (Perkussion) habe ich vier Jahre lang an verschiedenen Grundschulen in Kölner Brennpunkt-Stadtteilen gearbeitet. In der Arbeit an mir selbst habe ich außer in der Zen-Meditation besonders wertvolle Erfahrungen beim Holotrophen Atmen nach Stanislav Grof gemacht, wo das Erleben und Begleiten von krisenhafen Prozessen im Mittelpunkt steht. In meiner Freizeit tanze ich gerne Salsa und Modern, trainiere Ausdauer- und Kraftsport.

Seit vielen Jahren erlebe ich, dass sich Menschen in Krisen, Freunde und Fremde, mir anvertrauen und mit mir das Gespräch suchen. Mit diesem Angebot möchte ich diesem Phänomen einen geordneten Rahmen geben und für Menschen öffnen, die über das Internet nach einem für sie passenden Ansprechpartner suchen.

Ich habe für mein Angebot noch keine abgeschlossene institutionelle Ausbildung und ich schöpfe vor allem aus meiner 25-jährigen Selbsterfahrung mit Methoden aus Meditation, Trance und Schamanismus. Ich betrachte mich nicht als Therapeut oder Heiler, sondern als Begleiter für die genannten Lebenssituationen. Mein Angebot verstehe ich nicht als Ersatz für anerkannte medizinische Therapiemethoden und verbinde damit kein Heilversprechen. Solltest du dich in einer psychiatrischen Behandlung befinden, kläre bitte ab, ob mein Angebot als begleitende Maßnahme für dich in Frage kommt.

Wenngleich ich mich dem Zen-Buddhismus verbunden fühle, so vertrete ich kein festgefügtes spirituelles, esoterisches, philosophisches oder politisches Weltbild. Im Kontext unserer Begegnungen möchte ich vor allem das bekräftigen, was Dir selber Halt, Sicherheit und Orientierung gibt.

Aus meiner Erfahrung wohnt der achtsamen unvoreingenommenen und nicht zweckorientierten zwischenmenschlichen Begegnung ein großes Transformationspotential inne. Diese Art von Begegnung ist der Kern dessen, was ich anzubieten habe.

DSC_0251.JPG